• Gutshof Zillertal
    Stillupklamm 826
  • 6290 Mayrhofen
    Österreich
Landschaft aus dem Stilluptal (Foto)

Kleine Wanderung im Stilluptal

  

  • Landschaft aus dem Stilluptal (Foto)
  • Foto eines Sees
  • Foto einer Kuh
  • Foto eines Waserfalls
  • Foto einer Kuh
  • Foto aus Stilluptal

Am vergangenen Wochenende habe ich das Stilluptal zu Fuß entdeckt. Los ging es mit dem Auto am Vormittag. Nachdem meine Freunde und ich die Mautstelle passierte, führte uns eine lang gezogene Straße durch den Wald am Berg. Die Straße ist zwar an manchen Stellen eng, jedoch sind viele Ausweichstellen, wenn einmal ein Auto entgegenkommen sollte.

Zuerst ging es am am Gasthaus Lacknerbrunn, der mit seiner gepflegten Außenanlage schön zum Ansehen ist, vorbei. Danach konnten wir die blühenden Frühlingswiesen bestaunen, auf denen ab und zu schon Kühe grasten. Zur Zeit geht es nämlich für viele Bauern schon auf die Alm und die Kühe starten in ihre Sommersaison.

Linker Hand konnten meine Freunde den Bach des Stilluptals bestaunen. Er entsteht direkt unter der Staumauer des Stilluptalspeichersees. Nach ein paar Minuten Fahrzeit hatten wir freie Sicht auf die begrünte Staumauer. Unser Ziel war das Gasthaus Wasserfall, welches direkt am See liegt und an dem man kostenfrei parken kann, um seine Wanderung ins Stilluptal zu starten. Uns ist aufgefallen, dass schon am Vormittag sehr viele Fahrradfahrer unterwegs sind. Einige E-Bikes- und Mountainbike-Fahrer haben wir überholt.

Als wir das Gasthaus Wasserfall erreicht haben, ging unsere kleine Wanderung zum Stilluptalhaus los. Der Weg führte zuerst durch einen felsigen Tunnel und dann direkt am Speichersee entlang. Wir konnten wunderschöne Wasserfälle links und rechts an den felsigen Wänden entdecken, die ihre Wasserschleiher über die Felswände hinweg schweben ließen.

Die Wiesen waren eine Augenweide, denn hier blühen noch die Frühlingsblumen und der Duft ist atemberaubend. Nach knapp einer halben Stunde haben wir Kühe direkt am Wegesrand im Gras liegen sehen. Sie haben sich nicht von uns aus der Ruhe bringen lassen. Anscheinend machten sie ihre Mittagspause und haben sich gesonnt. Eine schöner als die andere. Wir hatten Respekt vor diesen edlen Tieren, aber sie haben sich nicht stören lassen. Wahrscheinlich sind sie es gewöhnt, dass ab und zu Wanderer vorbeikommen. Nachdem wir unsere Erinnerungsfotos gemacht hatten, haben wir uns wieder auf dem Weg zum Stilluptalhaus gemacht.

Bevor wir durch ein kleines Waldstück mit einer Erhebung gingen, sind wir hinab zum Wasser und den vielen kleinen Bächen des Stilluptalspeichers gegangen. Natürlich mussten wir das eiskalte Wasser probieren und es war so erfrischend. Nach unserer kleinen Erfrischung unter den warmen Sonnenstrahlen ging es weiter. Uns überholten ab und zu Fahrradfahrer, aber sonst war der geteerte schmale Weg sehr schön zum gehen.

Als wir aus dem Waldstück herauskamen, eröffnete sich das Stilluptal von seiner schönsten Seite. Wir hatten einen wunderschönen Blick auf das hintere Stilluptal. Der See lag inzwischen hinter uns und wir hatten freien Blick auf die noch verschneiten Berggipfel und die davor liegenden blühenden Wiesen mit ihren Almen.

Nach insgesamt 1,5 Stunden hatten wir das Stilluptalhaus erreicht, welches eine schöne Sonnenterrasse zu bieten hat. Um uns zu stärken, haben wir uns eine hausgemachte Leberknödelsuppe gegönnt. Ein Traum in jeglicher Hinsicht!

Nachdem wir Sonne, Natur und gutes Essen genossen hatten, machten wir uns wieder auf den Rückweg, denn die Wolken am Himmel wurden dichter. Die Wirtin hatte uns noch gesagt, dass heute ein „Sauwetter“ kommen wird. Also los!

Der Weg wurde natürlich auf den Rückweg schneller zurückgelegt, was meistens der Fall ist, wenn es nach Hause geht. Am Auto angekommen hatte es schon das Regnen ein bisschen angefangen und wir waren froh, dass wir nicht mehr nass wurden.

Als wir wieder in Mayrhofen mit dem Auto waren, hat die Sonne geschienen, jedoch hinter uns im Stilluptal sah man die dunklen Wolken hängen. Das Wetter in die Bergen ist einfach unberechenbar!

Auf jeden Fall war es ein toller Ausflug und wir konnten die atemberaubende Natur des Stilluptals bewundern.

Autor: 
Marie-Sophie Münch
Share

Andere Blogeinträge

Bei diesem Wetter müssen wir mal wieder früh raus!
Wir starten um zwei Uhr 50 in Mayrhofen. In Hippach fahren wir Richtung Zillertaler Höhenstraße. Diese Route sollte bei Ihrem Aufenthalt bei uns unbedingt auf der To do Liste stehen!

Unterwegs zur Zittauerhütte (Foto)

Unsere Tour starten wir heute im Wildgerlostal. Dorthin gelangen wir, nachdem wir vom Gutshof Richtung Zell am Ziller fahren, danach begeben wir uns auf der Bergstraße nach Gerlos. Nachdem das Dorf hinter uns liegt, führt die Fahrt weiter beim Stausee...

 Sonnenaufgang am Penkenjoch (Foto)

Der Wecker klingelt heute schon besonders früh. Um halb drei heißt es ‚Raus aus den Federn’, damit wir es pünktlich zum Sonnenaufgang um halb sechs aufs Penkenjoch schaffen.

Der Eispalast im Hintertuxer Gletscher (Foto)

Heute war das Wetter nicht besonders gut, daher hatten wir uns überlegt den Eispalast auf 3.250 m Seehöhe zu besuchen. Die Fahrt mit den 3 Seilbahnen war für manchen von uns eine kleine Überwindung, aber oben angekommen war es ein Traum mitten im...

www.gutshofzillertal.at